Wolfenbüttel. Uwe Höhne ist auch weiter an Bord. Der Wolfenbütteler Fahrschul-Inhaber wirbt auch künftig in der Halle am Landeshuter Platz, wenn dort die MTV Herzöge Wolfenbüttel auflaufen. 

 

Im Vergleich zu den vergangenen deutlichen Siegen, taten sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel ungewohnt schwer. Die BSG Bremerhaven gestalteten das Spiel erwartet schwierig, dennoch behielten die Wolfenbütteler die Kontrolle und siegten auswärts sicher mit 63:85 bei den Kooperationspartnern der Eisbären Bremerhaven. Mit starken 38 Zählern empfahl sich Keith Hayes zum Topscorer.

 
Wolfenbüttel.  Nach einem weiteren furiosen 82:34-Sieg gegen den Aufsteiger VfL Rastede in heimischer Halle, steht bereits das nächste wichtige Spiel für die MTV Herzöge Wolfenbüttel an. Am kommenden Samstag müssen die Jungs um Trainer Thorsten Weinhold auswärts gegen den BSG Bremerhaven ran.

 

 

Mit einem zum wiederholten Male dermaßen deutlichen Sieg hatte in Wolfenbüttel wahrscheinlich niemand gerechnet. Dabei hatte die gut gefüllte Doppelturnhalle am Landeshuter Platz anfangs noch mit einem ausgeglichenen Spiel gerechnet. Doch spätestens zur Halbzeit war allen klar, dass die Partie erneut an die Herzöge gehen würde. US-Guard Keith Hayes legte dabei mit 24 Zählern vor und wurde bester Werfer der Partie.