Von Franka Schulmann

Wolfenbüttel. Im Monat Januar dankten die Herzöge einem langjährigen Wegbegleiter des Wolfenbütteler Basketballs: Horst Thiele unterstützte nicht nur die MTV Herzöge und ihre Vorläufer, die Wolfenbüttel Dukes. Vielmehr ergriff ihn das Fieber bereits in den ersten Basketballjahren, als die Stadt noch ein erfolgreicher Bundesligastandort war. Doch auch heute   bereiten ihm die Spiele der zweiten Regionalliga noch viel Freude, weshalb die Herzöge sich nun für seine jahrzehntelange Treue bedankten.

Von Franka Schulmann

Wolfenbüttel. Seit nunmehr 18 Jahren hält das Ehepaar Hass dem Wolfenbütteler Basketball die Treue. In dieser Zeit erlebten sie nicht nur schöne Spiele, sondern es entwickelten sich auch nachhaltige Freundschaften. Für diese Treue bedanken sich die MTV Herzöge nun bei Renate und Rüdiger Hass mit der Auszeichnung zum "Fan des Monats Dezember". 

Wolfenbüttel. Noch ein Auswärtsspiel haben die Herzöge in Oldenburg zu absolvieren, bevor sie endlich wieder am Samstag, den 18.01. um 20.15 Uhr, in heimischer Halle antreten dürfen. Nach knapp einem Monat ohne Heimspiel, freut sich das Team umso mehr endlich wieder in der Festung LaPla aufzulaufen. Dabei gilt es die Leistung des Hinspiels beim TSV Neustadt II zu bestätigen. Auswärts siegten die Herzöge souverän mit 55:90. Um auch die Rückrunde für sich entscheiden zu können, benötigt das Team die Festung LaPla im Rücken.

Die trommelfreudigen "Landsknechte" in der Herzöge-Heimfestung, der Halle am Landeshuter Platz. In der Mitte am Banner Chris Kricheldorff. von links Dominik Nowak, Jakob Ganter, Claudia Schulze, Jens Zeising, Chris (Bierfroind) Kricheldorff, Joachim Bößmann, Dagmar Bernert, Daniel Leder, Jens Nowak. Foto: Olaf Hahn

 

Von Franka Schulmann

Wolfenbüttel. Mit Trommeln und Gesängen feuern sie unsere Basketballer an – die Mercenaries. Ursprünglich als echter Fanclub gegründet, der sogar an bundesweiten Vereinsturnieren teilnahm, sind sie heute eine lose Verbindung von Fans, die die MTV Wolfenbüttel Herzöge unterstützen.