Neustadt am Rübenberge. Ein erneuter Paukenschlag gelang den Kooperationspartnern der MTV Herzöge Wolfenbüttel am Sonntagnachmittag. Der potentielle Stolperstein, der TSV Neustadt II, wurde erneut, trotz einigen Phasen der Schwäche, mit einem deutlichen 55:90-Auswärtssieg bezwungen, sodass auch die vielen mitgereisten Fans lautstark feiern konnten. Mit 21 Punkten empfahl sich Elias Güldenhaupt zum Topscorer

- Esterkamp-Team gewinnt in Dresden 92:74

Einen versöhnlichen Saisonabschluss bescherten sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel, die ihr letztes Spiel der aktuellen Saison bei den Dresden Titans mit 92:74 für sich entscheiden konnten. Letztlich überwiegt aber die Enttäuschung über den schon zuvor verpassten sportlichen Klassenerhalt.

- Herzöge beenden die Spielzeit Sonntag in Sachsen


Das erhoffte Finale um den Klassenerhalt steht am Sonntag leider nicht an, wenn die MTV Herzöge Wolfenbüttel zu ihrem letzten Saisonspiel nach Sachsen reisen. Die Partie bei den Dresden Titans (Spielbeginn 16:00 Uhr) hat (leider) nur noch statistischen Wert.

- Esterkamp-Team bezwingt BSW Sixers mit 85:78


Nachdem in der Vorwoche der sportliche Abstieg bereits besiegelt war, zeigten die MTV Herzöge Wolfenbüttel zum Abschluss vor heimischem Publikum noch einmal eine starke Vorstellung. Ein überragendes drittes Viertel, in dem Luis Figge und Co. 33 Punkte auflegten, war der Schlüssel zum 85:78-Erfolg über die BSW Sixers Sandersdorf.