...auch wenn oder vielleicht gerade, weil derzeit noch nicht klar ist, ob und ggf. wie es mit den MTV Herzögen weitergeht, laden wir alle Mitglieder, Helfer, Fans, Sponsoren und sonstige Herzögefreunde ein, gemeinsam die letzten Jahre Revue passieren zu lassen.

Es gibt Freibier der Hofbrauhaus Wolters GmbH (vielen Dank!) sowie Fingerfood von Slim.

Die MTV Herzöge Wolfenbüttel trauern um ihren Mannschaftsarzt Joachim Arndt. „Doc Holiday“ war viele Jahre verantwortlich für die Gesundheit der Herzögespieler und gleichzeitig auch Anti-Doping-Verantwortwortlicher der Lessingstädter. Präsident Burkhard Junger: „Mit Achim verlieren wir nicht nur unseren Teamarzt, sondern vielmehr einen guten Freund und langjährigen loyalen Begleiter der Herzöge. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie."

- Herzöge-Trainer übernimmt ein ProA-Team


Aktuell ist die Zukunft der sportlich aus der BARMER 2. Bundesliga ProB abgestiegenen MTV Herzöge Wolfenbüttel noch offen. Eines steht jedoch fest: Sollte es für die Lessingstädter in der ProB weitergehen, dann ohne Trainer Steven Esterkamp.

- Esterkamp-Team gewinnt in Dresden 92:74

Einen versöhnlichen Saisonabschluss bescherten sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel, die ihr letztes Spiel der aktuellen Saison bei den Dresden Titans mit 92:74 für sich entscheiden konnten. Letztlich überwiegt aber die Enttäuschung über den schon zuvor verpassten sportlichen Klassenerhalt.