Saison 2012/13

Drucken
Erstellt am Sonntag, 26. August 2012 Veröffentlicht am Sonntag, 26. August 2012

Aller guten Dinge sind drei – nach dem Klassenerhalt am Grünen Tisch zogen die MTV Herzöge Wolfenbüttel in der Saison 2012/13 unter neuem Namen als siebtplatzierte erstmals in die Playoffs der ProB ein. Dort mussten sich das Team von Trainer Benjamin Travnizek im Achtelfinale allerdings dem Zweiten der Südstaffel, TV Langen, klar mit 0:2 (66:86 in Langen, 87:100 in Wolfenbüttel) geschlagen geben.

Das Erreichen der Playoffs war für alle Beteiligten ein hartes Stück Arbeit und die Nerven der Herzöge-Fans wurden ein ums andere Mal wieder auf eine harte Belastungsprobe gestellt. Nachdem das Team nur vier der ersten zwölf Spiele für sich entscheiden konnte, war die Skepsis zum Jahreswechsel groß, zumal es auch personell in der ersten Saisonhälfte turbulent zuging. Der nur in der Vorbereitung überzeugende US-Amerikaner Jack Hanley wurde frühzeitig durch Demetrius Ward und Lamonte Thomas ersetzt, zudem verließ Center Marcel Schwarz das Team aufgrund geringer Einsatzzeiten.

Im neuen Jahr gingen zunächst auch die Spiele gegen Braunschweig und den Liga-Primus Schwelm verloren, dann setzten die MTV Herzöge jedoch zur Aufholjagd an. Insbesondere den in dieser Phase starken Amerikanern, dem pfeilschnellen Aufbauspieler Lamonte Thomas und dem reboundstarken Center Travis Clark, sowie den deutschen Leistungsträgern Henje Knopke, Dennis Nawrocki und Frank Theis war es zu verdanken, dass die Weiß-Roten eine tolle Serie hinlegten und von Mitte Januar bis Anfang März sechs von sieben Spielen (unter anderem gegen die starken Wedeler) gewannen. Auch die abschließende Niederlage in Herten gefährdete die Playoff-Teilnahme und somit das Erreichen des Saisonziels letztendlich nicht mehr.

Überschattet wurde das Saisonende jedoch vom plötzlichen und viel zu frühen Tod des allseits bekannten Wolfenbütteler Basketball-Urgesteins Rüdiger „Rübe“ Laas sowie einer schweren Verletzung von Frank Theis, der sich im letzten Playoff-Spiel einen doppelten Kreuzbandriss zuzog und zum Beginn der neuen Saison wohl noch nicht wieder zur Verfügung stehen wird.

 

 

Teamfoto

 

v.l.n.r. Stephen Schubert; Travis Clark; Marius Pöschel; Dennis Nawrocki; Benjamin Travnizek; Florian Börstler; Mertcan Cantürk; Henje Knopke; Daniel Adams; Frank Theis; Marcel Schwarz

 

Statistik

Platzierung

2. Bundesliga ProB Nord (12 Teams), 7. Tabellenplatz (Qualifikation für Play-Off-Runde), 10 Siege, 12 Niederlagen. Play-Off-Achtelfinale: TV Langen – Herzöge 2-0, somit Qualifikation für ProB Nord 2013/14


Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2017 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.