Alles oder nichts: Entscheidungsspiel steht an

Veröffentlicht am Montag, 02. April 2018

- Viertelfinale Nr. 3 beim FC Schalke 04 Basketball


Zum entscheidenden Spiel 3 der Play-Off-Viertelfinalserie gegen den FC Schalke 04 Basketball reisen die MTV Herzöge Wolfenbüttel am kommenden Sonntag nach Gelsenkirchen. Nach der Leistung am Gründonnerstag – die Herzöge siegten in der heimischen Lindenhalle deutlich mit 85:64 – tun sie das mit reichlich Selbstvertrauen, aber auch der nötigen Vorsicht.

„Play-Offs sind das Beste“ gab Trainer Steven Esterkamp nach Beginn der Hauptrunde zu Protokoll. Nun steht für ihn und seine Mannschaft gewissermaßen das „Beste vom Besten“ auf dem Programm, ein echtes „do-or-die“ Spiel! Verlieren sie „auf Schalke“ ist die Saison beendet. Bei einem Sieg erreichen sie das Halbfinale und treffen dort auf den Sieger der Viertelfinalbegegnung scanplus baskets Elchingen gegen VfL SparkassenStars Bochum, aktueller Stand in diesem Duell ist ebenfalls 1:1.

So gilt es nach der überzeugenden Heimvorstellung selbstbewusst, aber nicht übermütig zu sein. Zu frisch ist noch die Erinnerung an Spiel 1 der Serie, als die Lessingstädter am Ende zwar nur knapp mit 69:71 unterlagen, die Partie jedoch praktisch schon zu Beginn verloren, als sie den Schalkern einen Sahnestart ermöglichten und zunächst 1:12, später gar 10:25 in Rückstand lagen. Vor allem Aufbauspieler Courtney Belger und Forward Shawn Gulley konnten dabei schalten und walten, wie sie wollten. In Spiel zwei dagegen waren es herzögliche Qualitäten, die den Ausschlag gabe: Ein glänzend aufgelegter Consti Ebert, ein in der entscheidenden Phase hellwacher Demetrius Ward und der wiedergenesene „Herr der Lüfte“ Tom Alte drückten der Partie ihren Stempel auf und sorgten in Kombination mit hervorragender Unterstützung ihrer Teamkollegen und insbesondere einer stark verbesserten Defensivleistung für einen ungefährdeten Erfolg.

Doch die Warnung von Trainer Esterkamp folgte schon unmittelbar nach der Begegnung: „Es ist egal, ob mit zwei oder 20 Punkten - wichtig ist allein, dass wir gewonnen haben. Das war nur ein Spiel, erreicht haben wir noch gar nichts.“ Erschwerend kommt am Sonntag hinzu, dass die Basketball Löwen Braunschweig am Vorabend spät in Würzburg antreten, sodass einige Spieler nicht ganz frisch sein dürften. Aber das sollte bei so einem bedeutenden Spiel zweitrangig sein. Und wer weiß, vielleicht gelingt den MTV Herzögen ja sogar das Kunststück, das Beste noch zu toppen...

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2018 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.