ProB Play-Offs Runde 1: Den Drachen Paroli bieten

Veröffentlicht am Mittwoch, 07. März 2018

- MTV Herzöge treffen auf Dragons Rhöndorf


In der ersten Runde der diesjährigen ProB Play-Offs bekommen es die MTV Herzöge Wolfenbüttel mit einem alten Bekannten zu tun: Viele Jahre duellierten sich die Lessingstädter mit den Dragons Rhöndorf in der 2. Bundesliga Nord.

Nach einigen Umstrukturierungen im deutschen Basketball starten die Rhein-Sieg-Städter nun allerdings seit Jahren – wenn nicht in der ProA - traditionell in der Süd-Staffel der ProB.Dort belegte die Mannschaft von Trainer Thomas Adelt (seit vergangenen Sommer bei den Dragons, zuvor Regionalligacoach der Telekom Baskets Bonn) in der Endabrechnung den dritten Rang, wobei sie in 22 Partien beachtliche 15 Siege einfahren konnte.

Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft vom Siebengebirge ist US-Amerikaner Kameron Taylor. Der 23-jährige Shooting Guard kam 2016 nach seiner Collegezeit an der Seton Hill University nach Deutschland und erzielte im Dress von Erdgas Ehingen/Urspringschule in der ProA durchschnittlich 10,8 Punkte, hatte dabei jedoch erhebliche Schwankungen in seinem Spiel. So kam es zu keinem höherklassigen Engagement und die Dragons griffen zu, was sich als wahrer Glücksfall erweisen sollte. Denn eine Spielklasse tiefer produziert Taylor ohne Aussetzer und avanciert mit 509 Zählern zum besten Scorer der gesamten ProB – gleich viermal übertrifft er die 30-Punkte-Marke und marschiert dabei gerne auch einmal „coast to coast“.

In Szene gesetzt wird der 1,98m-Mann ansonsten vor allem von Dragons Point Guard Viktor Frankl-Maus. Der 24-jährige – seit 2012 bei den Dragons aktiv – ist mit 5,3 Assists nach Taylor selbst (5,7) bester Vorlagengeber und auch bei den Punkten mit 13,1 Zählern teamintern Zweiter (Taylor 23,1). Für den gebürtigen Jamaikaner Kevin Thomas (9,1 Punkte / 7,8 Rebounds pro Spiel), der vor Jahresfrist aus privaten Gründen in die USA zurückkehrte, verpflichteten die Dragons Brandon Watkins nach. Der 2,06m große US-Boy kommt mit durchschnittlich 5,8 Punkten und 6,1 Rebounds zwar nicht an die Zahlen seines Vorgängers heran, ist aber dennoch ein Eckpfeiler des Adelt-Teams.

Als solche sind des weiteren Thomas Michel (23 Jahre / 2,00m / Small Forward) und Alexander Möller (20 / 2,08m / Center) zu nennen, die mit zehn bzw. acht Punkten einen wesentlichen Anteil an der bislang erfolgreichen Dragons-Saison haben.

Auch interessant: Genau wie die MTV Herzöge sind die Dragons Rhöndorf Kooperationspartner eines Erstligisten. Mit Frankl-Maus, Anton Geretzki (6,3 Punkte / 2,3 Rebounds in der ProB) und Alexander Möller gehören drei Akteure auch zum Kader der Telekom Baskets Bonn.

Die erste Runde der Play-Offs wird nach dem Modus „Best of three“ ausgetragen, d.h. die Mannschaft, die zuerst zwei Spiele gewinnt, ist eine Runde weiter. Aufgrund der besseren Platzierung in der Hauptrunde genießen die Dragons dabei Heimvorteil. So findet die erste Partie am Samstag, den 10.03. in der altehrwürdigen Sporthalle am Menzenberg in Bad Honnef statt, Spiel zwei am Sonntag, den 18.03. in der Lindenhalle (Spielbeginn 17:00 Uhr) und ein eventuell nötiges Spiel Drei am 20.01. wieder bei den Dragons.

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2018 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.