Lage der Liga: ProB Nord Ausgeglichen wie nie

Veröffentlicht am Freitag, 02. Februar 2018

- Vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde ist vieles offen


„Jeder kann jeden schlagen“ ist eine häufig genutzte Phrase, in dieser Saison trifft sie in der ProB Nord aber tatsächlich zu. So fuhr der Tabellenletzte RSV Eintracht einen seiner bislang erst drei Siege gegen den Tabellenzweiten Quakenbrück ein und unterlag gegen Spitzenreiter Schalke nur mit zwei Zählern. Dennoch stehen vier Spieltage vor Schluss erst jene drei Siege zu Buche und einmal mehr geistert vor den Toren Berlins das Abstiegsgespenst umher.

Grund dafür sind auch die zuletzt starken Leistungen von Konkurrent Cuxhaven Baskets, die inklusive ihres Kantersiegs gegen Bernau nun schon fünf Erfolge verzeichnen können. Darunter auch ein enorm wichtiges 83:65 gegen die ETB Wohnbau Baskets aus Essen. Der Absteiger aus der ProA schwächelte zuletzt merklich, musste ganze sieben Niederlagen in Folge hinnehmen und liegt mit sieben Siegen auf Rang zehn der Tabelle. Besonders bitter: Mit Nick Tufegdzich bat ausgerechnet der Kapitän der Mannschaft zum Jahreswechsel um Auflösung seines Vertrages, Ersatzmann Forrest Robinson kann die starken Leistungen des Kanadiers (17,4 Pkt / 8,6 Rebounds) bislang nicht kompensieren.

So scheint sich der Abstieg nach aktuellem Stand zwischen diesen drei Teams zu entscheiden, da die mit Essen punktgleichen Oldenburger über deutlich mehr Potenzial verfügen und der derzeit mit acht Siegen auf dem achten Platz rangierende SC Rist Wedel sich zuletzt stark präsentierte.

Zwischen Wedel und den Artland Dragons auf Rang zwei liegen gerade einmal vier Siege Unterschied, sodass im Hinblick auf die Play-Off-Qualifikation und -platzierung (fast) noch alles möglich scheint. Zuletzt mit deutlichem Aufwind zeigten sich dabei die Rostock Seawolves, die – derzeit mit elf Siegen auf Rang vier stehend – in der Winterpause nochmals kräftig investierten und mit Frieder Diestelhorst und Dino Butorac zwei etablierte Spieler verpflichteten, die dem ohnehin schon exzellent aufgestellten Team noch mehr Tiefe verleihen.

Aber auch der Tabellendritte Bochum mit einer Siegesserie von sieben Spielen und die vom Potenzial her ebenfalls ganz oben anzusiedelnden Artland Dragons werden alles daransetzen, Spitzenreiter Schalke bis zum Ende der Hauptrunde das Leben schwer zu machen und sich die bestmögliche Ausgangsposition für die dann überkreuz mit der ProB-Südstaffel ausgetragenen Play-Offs zu sichern.

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2018 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.