Niederlage „auf Schalke“

Veröffentlicht am Sonntag, 28. Januar 2018

- MTV Herzöge unterliegen deutlich bei Tabellenführer Schalke 04


Nichts zu holen war für die MTV Herzöge Wolfenbüttel in ihrem Gastspiel bei Tabellenführer FC Schalke 04 Basketball. Ohne die etatmäßigen „Langen“ Tom Alte und Lars Lagerpusch verloren sie gegen die aggressiv auftretenden Knappen alle Viertel und mussten am Ende eine auch in dieser Höhe verdiente 63:87-Niederlage hinnehmen.

Aufgrund der Personalsituation bei Kooperationspartner Basketball Löwen Braunschweig blieben Alte und Lagerpusch in Braunschweig, um sich mit dem Team auf die wichtige heutige Partie gegen die Rockets aus Erfurt vorzubereiten. Entsprechend schwer war die Ausgangssituation. Hinzu kamen Gastgeber, die die Lessingstädter alles andere als auf die leichte Schulter nahmen und die Partie hochkonzentriert angingen.

Bis Mitte des ersten Viertels konnte das Esterkamp-Team Schritt halten (9:10, 6. Spielminute), dann aber mussten sie abreißen lassen und lagen ab Mitte des zwieten Abschnitts durchgängig zweistellig im Rückstand. Vor allem S04-Topscorer Shawn Gulley (19 Punkte und neun Rebounds) sowie US Guard Courtney Belger (18 Pkt / neun Assists) präsentierten sich in Spiellaune. Zudem machte der 21-jährige Forward Niclas Sperber sein bestes Saisonspiel und kam auf starke 16 Zähler und 12 Rebounds.

Auf Seiten der Herzöge punkteten lediglich die beiden US-Amerikaner Ward und Thompson zweistellig, waren aber auch nicht in der Lage, ihrem Team die notwendige Struktur in der Defensive zu geben. Erfreulich hingegen das schnelle Comeback von Ole Angerstein, der bereits zwei Wochen nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder auflaufen konnte.

Trainer Steven Esterkamp: "Schalke war heute die deutlich bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Wir haben leider zu keinem Zeitpunkt soviel Energie und Einsatz gezeigt, wie es nötig gewesen wäre, um eine Siegchance zu haben."

Durch die Niederlage rutschen die Herzöge in der Tabelle auf Platz sechs. Zu einem richtungsweisenden Spiel kommt es am Samstag in der Lindenhalle. Um 18:00 Uhr empfangen Ward & Co. den SSV Lok Bernau. Die Barnimer, die genau wie die Herzöge derzeit personalbedingt etwas schwächeln, liegen mit einem Sieg mehr auf Rang Fünf.

Für die MTV Herzöge spielten gegen den FC Schalke 04 Basketball: Ward 20 Punkte (9 Rebounds, 4 Assists), Thompson 18 (6 R), Mboya Kotieno 8, Angerstein 6, Ebert 5 (5 A), Pöschel 3, Güldenhaupt 3, Bothe, Kessen, Mpacko.

Bei Schalke punkteten Gulley (19), Belger (18) und Carney (17) am besten.

Komplette Statistik

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2018 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.