Interview mit dem neuen Point Guard der Herzöge Derrick Stevens

Veröffentlicht am Montag, 01. August 2011

In der neuen Saison ist Derrick Stevens der neue Point Guard bei den Herzögen. In einem kurzen Interview möchten wir den sympathischen US-Amerikaner kurz vorstellen.

Derrick, willkommen bei den Herzögen! Wie kam es dazu, dass du ein Herzog geworden bist?

Ich habe Bobby Junger durch einen Freund kennengelernt. Leider waren die Ausländerpositionen bei den Herzögen zu diesem Zeitpunkt besetzt. Ich habe dann für die BG Magdeburg in der Regionalliga gespielt, aber er hat mich weiterhin beobachtet und wir haben von Zeit zu Zeit miteinander gesprochen. Dann hat er mich gefragt ob ich mir vorstellen könnte in der kommenden Saison bei den Herzögen zu spielen und ich habe nicht lange überlegt.

Was weißt du über Wolfenbüttel und dein neues Team?

Leider weiß ich noch nicht sehr viel über Wolfenbüttel. Die einzigen Dinge die ich weiß, haben mir Freunde erzählt. Aber ich freue mich die Stadt bald selbst kennenzulernen. Meine Mannschaftskollegen habe ich natürlich noch

nicht getroffen, aber was ich so gehört und in Magdeburg mitbekommen habe, sind es tolle Jungs und ein wirkliches Team. Das gefällt mir.

Was sind Deine persönlichen Ziele und deine Ziele mit dem neuen Team für die kommende Saison?

Mein persönliches Ziel ist es dem Verein zu helfen mehr Spiele als zuletzt zu gewinnen, und außerdem will ich mein Bestes für das Team geben.

Wie hälst du dich in der spielfreien Zeit fit? Machst du spezielle Übungen?

Wenn es um Fitness geht, bin ich ein harter Arbeiter, eine „Turnhallen-Ratte“. Einer der sehr viel Zeit in der Turnhalle beim Training verbringt. Pro Tag mache ich zwei Trainingseinheiten, die erste an den Gewichten im Fitnesscenter und die zweite auf dem Basketballplatz.

Was ist der Unterschied zwischen Basketball in Schweden und Deutschland? Du hast in der ersten Liga in Schweden und hier  in der Regionalliga in Magdeburg gespielt.

Der Unterschied zwischen den Ligen in denen ich gespielt habe liegt auf der Hand. In der ersten schwedischen Liga sind die Spieler natürlich besser ausgebildet als in einer Regionalliga. Außerdem hatte jedes Team drei US-Amerikaner.  Aber dieses einmal außen vor gelassen, habe ich in Schweden so unglaublich viel gelernt, was mich bis heute in meinem Leben und Basketballspiel prägt.

Wenn du auf deine bisherige Karriere als Sportler zurückblickt. Was war dein Highlight?

Bisher war eines der größten Highlights in meiner Karriere, dass wir mit unserem College unsere Liga gewonnen haben, und im NCAA Turnier gegen die DUKE Universität gespielt haben.

Was möchtest du nach der Karriere als Basketballer machen?

Ich denke darüber nach Trainer zu werden. Ich bin mir noch nicht sicher auf welchem Niveau, aber ich möchte Kinder für Basketball begeistern und dem Sport das zurückgeben, was er mir gegeben hat.

Treibst du auch andere Sportarten zum Ausgleich?

Ich mag American Football, da ich den auch in der High School gespielt habe. Außerdem spiele ich neben dem Basketball sehr gerne Bowling. Ich liebe es zu bowlen. Das macht mir richtig viel Spaß. Aber ich bin auch gespannt darauf, was ich in Wolfenbüttel noch für neue Dinge entdecken kann.

Gibt es noch etwas, was du den Fans sagen möchtest?

Bitte kommt zu unseren Spielen und unterstützt uns. Wir werden für euch in dieser Saison unser Bestes geben. Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung, und ich freue mich euch alle diese Saison in der Halle zu sehen!

Vielen Dank Derrick. Auch wir freuen uns, dich in dieser Saison in Wolfenbüttel spielen zu sehen.

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2017 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.