Herzöge mit Krimisieg über hohen Favoriten

Veröffentlicht am Sonntag, 05. November 2017

- 74:72-Sieg gegen Artland Dragons


Das war mal wieder beste Unterhaltung in der Lindenhalle! Obwohl kurzfristig auch noch Lars Lagerpusch wegen Fußbeschwerden ausgefallen war, gewinnen die MTV Herzöge Wolfenbüttel nach einer ausgeglichenen Partie in einem Herzschlagfinale gegen den Tabellenzweiten Artland Dragons mit 74:72.

Über die gesamte Begegnung konnte sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als sechs Punkten absetzen. Nach einer Drei-Punkte-Halbzeitführung für die Dragons (33:36) gelang es diesen Mitte des Schlussabschnitts sich durch einen Dreier auf genau diese sechs Punkte abzusetzen (55:61). Doch drei aufeinanderfolgende Dreipunktewürfe der Herzöge, zwei davon durch Elias Güldenhaupt, blieben diese jedoch auch weiterhin im Spiel und legten damit die Basis für eine dramatische Schlussphase.

Knapp drei Minuten vor Schluss war es der dritte erfolgreiche Ward-Dreier, der die Herzöge, bei denen Niklas Bilski und Sam Mpacko ihr Comeback gaben, erstmals seit Beginn des zweiten Viertels wieder in Führung brachte (66:65). In die letzte Minute gingen die Gastgeber nach einem Korbleger von Demetrius Ward, der sein Team zusammen mit Tom Alte durch die Partie trug, mit einer 72:69-Führung, die Güldenhaupt sieben Sekunden vor der Sirene von der Freiwurflinie auf 73:69 erhöhte.

Doch nach einer Auszeit verkürzte der ansonsten relativ blass gebliebene Dragons-Star Pierre Bland per Dreier auf 73:72. Auszeit Herzöge. Zwar gelang es dem Esterkamp-Team mit Tarique Thompson seinen besten Freiwerfer an die Linie zu bringen. Der US-Amerikaner konnte einen Freiwurf verwandeln (74:72), anschließend sorgte Tom Alte mit seinem fünften blocked shot dafür, dass es bei der knappen Führung blieb, denn auch der letzte Dragons-Wurf von Pierre Bland verfehlte sein Ziel.

Steven Esterkamp: "Das war ein toughes Spiel! Aber am Ende haben wir einige wichtige Defens-Stops geschafft und unsere offenen Würfe verwandelt."

Für die MTV Herzöge spielten: Ward 27 (6 Rebounds), Alte 18 (14 R, 5 Blocks), Thompson 12 (5 R), Ebert 9 (6 Assists), Güldenhaupt 7, Kessen 1, Bilski, Bothe, Mpacko, Pöschel.

Bei Quakenbrück punkteten Calvin (21), Lieser (13) und Bland (12) am besten.

Komplette Statistik

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2017 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.