ProB spielt in der kommenden Saison mit 13 Mannschaften

Veröffentlicht am Montag, 01. August 2011

Wie die junge Liga gestern mitteilte, wird es keinen Nachrücker für die freiwillig in die ProB abgestiegenen Dragons aus Rhöndorf in die ProA geben. Einziger Kandidat waren eben diese Dragons, die mit Hilfe eines Solidaritätsfonds den Fehlbetrag in ihrem Etat bei Bedarf von den Vereinen der Liga sichern lassen wollten. Dieser Vorschlag fand bei einer Abstimmung aller Zweitligisten aber nicht die erforderliche Mehrheit.

Für die Herzöge bedeutet dies nun, dass neben den schon ohnehin schwierigen Belegungen der Hallenzeiten, auch noch Spieltage unter der Woche hinzu kommen. Wie viele das sein werden wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben, wenn der neue und dann hoffentlich endgültige Spielplan veröffentlicht wird.

"Es ist schade, dass sich die Liga nicht auf einen Fond einigen konnte. Der Betrag der auch nur im Eventualfall angefallen wäre, ist nicht zu vergleichen mit den Mehrkosten eines Spieltages am Mittwoch, geschweige denn der Tatsache, dass die meisten Herzöge Beruf oder Studium nachgehen, und somit arge Probleme haben unter der Woche ein Auswärtsspiel zu realisieren", zeigte sich Herzöge Präsident Junger enttäuscht.

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2018 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.