MTV Herzöge fahren ersten Sieg ein

Veröffentlicht am Samstag, 30. September 2017

- 86:73-Erfolg gegen die Itzehoe Eagles


Die Serie hält! Auch ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gewinnen die MTV Herzöge Wolfenbüttel und bleiben im Jahr 2017 in der heimischen Lindenhalle unbesiegt. Gegen die Itzehoe Eagles siegten die Lessingstädter letztlich souverän mit 86:73.

Dabei verlief die Vorbereitung auf das erste Heimspiel der Saison alles andere als planmäßig. Aufgrund eines Trauerfalls in der Familie reiste Trainer Steve Esterkamp am Freitag in die USA und konnte das Team entsprechend nicht coachen. Die MTV Herzöge sind in Gedanken bei Steve Esterkamp und seiner Familie. Für das Spiel gegen die Eagles übernahm in bewährter Manier Spielertrainer Demetrius Ward.

Die Herzöge starteten in der Besetzung Ebert, Ward, Figge, Thompson, Lagerpusch und konnten durch einen Thompson-Dreier sowie einen Fastbreak-Korbleger von Demetrius Ward eine schnelle 5:0-Führung verbuchen. In der Folge fanden jedoch auch die Gäste ins Spiel und konnten in der 7. Spielminute erstmals ausgleichen (12:12). Zwei Dreier von Consti Ebert und Marius Pöschel brachten zur ersten Viertelpause eine 18:14-Führung.

Im zweiten Viertel folgte dann die stärkste Herzögephase bis dahin: Von 18:18 (11. Spielminute) setzen sich die Gastgeber auf 28:19 (15.) ab. Doch anschließend sorgten einige Fehler gegen die hochstehende Zonenverteidgung der Eagles für leichte Gästekörbe und schon waren es nur noch vier Zähler Vorsprung (28:24, 17.). Nachdem sie zwischenzeitig wieder auf acht Zähler davonziehen gingen die Herzöge dank eines Buzzerbeaters von Lars Lagerpusch immerhin mit einer Sechs-Punkte-Führung in die Halbzeit (36:30).

Die zweite Halbzeit begann erfreulicherweise wie die erste mit einem Dreier von Tarique Thompson, der jedoch nur kurze Zeit später bereits das vierte Foul gegen sich gepfiffen bekam. Die Herzöge bestimmten jetzt die Partie und zogen zwischenzeitig auf 13 Punkte davon (50:37, 25.). Nach einigem Hin und Her war dies auch die Differenz vor dem letzten Spielabschnitt (64:51).

In diesem gelang es den Gästen aus dem Norden trotz 18 Zählern von Josh Wilsher nicht mehr, den Herzöge-Vorsprung entscheidend zu verkürzen. Zu abgeklärt und ausgeglichen agierten die Gastgeber. Zum Topscorer avancierte Lars Lagerpusch (16), gleich vier weitere Mitspieler punkteten zweistellig.

Für die MTV Herzöge spielten: Lagerpusch 16 (3 Steals), Ebert 15 (8 Assists), Alte 14 (8 Rebounds), Ward 14 (4 A), Figge 13, Thompson 8 (8 R, 3 A), Pöschel 6 (3 A), Globig, Güldenhaupt, Mboya Kotieno.

Bei Itzehoe punkteten Wilsher (27), Kahler (13) und Pruitt-Smoot (12) am besten.

Komplette Statistik

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2017 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.